Herzlich willkommen

auf der Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Besigheim mit Ottmarsheim!

Wir freuen uns, dass Sie sich auf diesem Wege über Ihre Kirchengemeinde informieren. 

Wir freuen uns aber auch über jede persönliche Begegnung, sei es im Gottesdienst oder bei einer unserer Gemeindeaktivitäten. 

Seit dem Jahr 2011 haben sich die Kirchengemeinden Besigheim und Ottmarsheim zusammengeschlossen. Wir sehen diesen Prozess als Chance, den Reichtum und die Vielfalt des Glaubens zu leben. Alle können ihre Anliegen und Ideen einbringen. Daraus wird ein buntes, vielfältiges Angebot für alle Altersgruppen. Überzeugen Sie sich selbst und finden Sie das für Sie passende Angebot.

Im Namen der Kirchengemeinde Besigheim mit Ottmarsheim

Dekan Eberhard Feucht

 

Unsere Gottesdienste

Blumenwiese

© original_clipdealer.de

... in Besigheim: 

So., 03.11. um 10:00 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst mit Beteiligung der Lokalen Allianz und Vorstellung der Kirchengemeinderats-Kandidaten. Beim Ständerling Gelegenheit zum Gespräch mit den Kandidaten. (Dekan Feucht)

So., 10.11. um 10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufen (Pfarrerin Strohm)

So., 17.11. um 10:00 Uhr Gottesdienst mit der Chorgemeinschaft (Pfarrerin Strohm)

Mi., 20.11. um 19:30 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst zum Buß- und Bettag mit Abendmahl unter Mitwirkung der Posaunenchöre (Pfarrer Strohm)

So., 24.11. um 10:00 Uhr Gottesdienst mit Totengedenken (Dekan Feucht)

 ... in Ottmarsheim (Hippolytkirche):

So., 03.11. um 10:00 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in der Stadtkirche (Dekan Feucht)

So., 10.11. um 10.00 Uhr Gottesdienst mit Besigheimer Kantorei und Vorstellung der Kirchengemeindrats-Kandidaten (Pfarrerin Kuhn)

So., 17.11. um 10.00 Uhr Bitt-Gottesdienst für den Frieden (Pfarrerin Kuhn)

Mi., 20.11. um 19:30 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in der Stadtkirche (Pfarrer Strohm)

So., 24.11. um 10:00 Uhr Gottesdienst mit Totengedenken (Pfarrerin Kuhn)

Kandidatenvorstellung zur Landessynode

Um sich ein Bild über die Kandidaten zur Landessynode machen zu können, gibt es folgende – uns bekannte - Veranstaltungen im Kirchenbezirk:CVJM Walheim – Referat vom Kandidat – Gespräch – Vorstellung – Gespräch

Jeweils um 20:00 Uhr im Stephanushaus in Walheim

19.11. Stefan Hermann und Jochen Baral (Lebendige Gemeinde)

            „Rechtfertigung – alles recht und fertig“ – Gedanken zum Grundthema der Reformation

26.11. Christiane Mörk (Offene Kirche) –

            „Wasser zum Leben“ Impuls von Brot für die Welt: GOTT, WÜRDE, MENSCH

 

 

 

 

Menschenhandel und Sklaverei heute

Ein inspirierender Konzertvortrag zu diesem Thema findet am 29. November um 19:30 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus statt.

Weltweit leben über 40 Millionen Menschen in Sklaverei. Kinder, Frauen und Männer werden in der Sexindustrie oder in brutaler Zwangsarbeit, in Schuldknechtschaft ausgebeutet. Und sie werden durch die Rechtssysteme ihrer Länder nicht vor Gewalt geschützt. Die Menschenrechtsorganisation International Justice Mission (IJM) Deutschland e.V. setzt sich weltweit für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen ein, insbesondere für Betroffene von Sklaverei und Menschenhandel. Als deutscher Zweig der weltweit größten Anti-Sklaverei-Organisation ist IJM in 10 Ländern in Asien, Afrika und Lateinamerika tätig.

 Der Leiter der Bildungs- und Gemeindearbeit, Daniel Rentschler, wird über die dramatischen Zustände berichten und Wege aufzeigen, wie den Ärmsten der Armen geholfen werden kann. Unterstützt wird er von den Musikern Mishka Mackova (The Voice of Germany; Outbreakband) und Michael Simon, die ihre Stimmen den Versklavten leihen. Weitere Informationen zu IJM: www.ijm-deutschland.de und www.youtube.com/watch

  • addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Die Kirchenwahl erklärt (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Was ist der Kirchengemeinderat? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Was ist die Landessynode? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Wer kandidiert in Ihrem Wahlkreis für die Landessynode?
    Finden Sie es mit Hilfe der Kandidierendendatenbank hier heraus.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Geben auch Sie am 1. Dezember 2019 Ihre Stimme bei der Kirchenwahl ab!

    Haben Sie Fragen zur Wahl, die Ihnen auf www.kirchenwahl.de nicht beantwortet werden? Dann wenden Sie sich an unser Pfarramt, Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin oder an amtierende Kirchengemeinderätinnen und -räte.

    Auch wenn Sie für die Kirchenwahl kandidieren möchten, stehen wir gerne zur Verfügung! Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne ganz unverbindlich Ihre Fragen.

    Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Landesyndode finden Sie ab Oktober 2019 auf www.kirchenwahl.de.

Adventskonzert in der Hippolytkirche Ottmarsheim

Sonntag, 01. Dezember 2019, 19:00 Uhr

Adventliche Musik bei Kerzenschein: barocke Kantaten und Kammermusik

 

Zum Beginn der Adventszeit erklingt in der Hippolytkirche Ottmarsheim mit ihrer bezaubernden Atmosphäre und hervorragenden Akustik am Sonntag 1. Dezember (1. Advent) ab 19 Uhr barocke...

mehr

Ehrenamtsbörse

Gemeinde lebt davon, dass Menschen sich einbringen. Bei uns gibt es viele Aufgaben, die Freude machen, überschaubar und sehr wertvoll für unsere Gemeinde sind. Wäre das was für Sie?

 

 

 

mehr

Aktuelle Veranstaltungen der Kirchengemeinde

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 21.11.19 | Es wimmelt in der Bibel

    Die Deutsche Bibelgesellschaft hat eine „Such-Bibel“ für Kinder ab vier Jahren herausgebracht. Das großformatige Bilderbuch stellt in acht Kapiteln einzelne Personen des Alten und des Neuen Testaments vor.

    mehr

  • 20.11.19 | Sich umschauen im eigenen Leben

    Schon seit 1995 ist der Buß- und Bettag nur noch in Sachsen ein gesetzlicher Feiertag. Entbehrlich ist der Buß- und Bettag aber auch in den anderen Regionen Deutschlands nicht, meint Pfarrer Thorsten Eißler. Eine Andacht.

    mehr

  • 19.11.19 | Dicht dran am Puls der Wende-Zeit

    Die friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall - 2019 jährt sich das Überwinden der deutschen Teilung zum 30. Mal. elk-wue.de veröffentlicht aus diesem Anlass eine Serie über Persönlichkeiten, die Württemberg verbunden sind - aber auch die „andere" Seite erlebt haben. So wie Gabriele Arnold: Die heutige Stuttgarter Prälatin hat die Wende in Berlin erlebt.

    mehr